Traurige Wahrheit

Meine Geschichte

Mein mir bewußtes Leben fing damit an, daß ich in einer Garage fünf Junge zur Welt brachte.

Ich war heimatlos, hungrig und voller Ungeziefer.

Zwei meiner Babys starben bald. Dem Garagenmieter waren wir lästig, zum Glück 'durfte' sich trotzdem eine Katzenschutz-Initiative um uns kümmern. Unter großen Mühen wurde ein Pflegeplatz für uns gefunden, wobei alle Kosten (Futter-/Tierarztrechnung usw.) von den Tierfreunden übernommen wurden.

Irgendwann hieß es Abschied nehmen von meinen Kindern!

Die Babys waren bald vermittelt - aber mich 'alte' Mutterkatze wollte niemand von den sogenannten Katzen-'Freunden', obwohl auch ich erst gut ein Jahr alt war, sehr zierlich und wieder ganz gesund!

Ich wurde kastriert und nach längerer Zeit bekam auch ich ein festes Zuhause - so dachten wir alle.

Leider habe ich bisher noch fünfmal meinen Platz verloren.

Die Weitergaben/Abgaben wurden wie folgt begründet:

1. Ein 'Menschen-Baby' meldete sich an; plötzlich war ich unhygienisch.

2. Wohnungswechsel: angebliches Tierhalteverbot!

3. Frauchen trennte sich von ihrem Partner. Und der 'Neue' hatte eine Allergie.

4. Berufliche Überlastung. - Ich war sehr einsam, ein 'Spielgefährte' unerwünscht.

5. Tod 'meines Menschen'. Das war für mich der einzige echte Abgabegrund.

Heute bin ich fast 14 Jahre alt und stehe, an meinem Lebensende, wieder auf der Warte-Liste einer Katzenschutz-Gruppe und suche verzweifelt eine endgültige, liebevolle Heimat! Bei einigen meiner Menschen hatte ich mich zeitweise ganz wohl gefühlt, aber infolge der vielen Trennungen verlief mein Leben doch ziemlich traurig!

? Ob es wohl meinen Kindern besser ergangen ist?

Liebe Tierfreundin, lieber Tierfreund, sicherlich gehörst Du nicht zu den Menschen, die sich leichtfertig von einem Heimtier trennen würden, daher bitte ich Dich, diese KLAGE weiterzureichen, evtl. an einen künftigen Tierhalter, und bitte diesen, sich einen gefiederten oder vierbeinigen Freund nur nach reiflicher Überlegung ins Haus zu nehmen und ihn dann auch trotz mancher Schwierigkeiten und Unannehmlichkeiten für 'immer' zu behalten!

Bitte, liebe Menschen, überlegt einmal, ein echter, wahrer Tierfreund gibt auch einer einer erwachsenen, sogar alten Katze, ein warmes Plätzchen in seinem Hans und in seinem Herzen. Wir leidgeprüften Geschöpfe werden es Euch mit unserer Liebe danken!

EURE KATZE

Quelle: Katzenschutzbund Hamburg

Nach oben


nPage.de-Seiten: Toni`s Fotografie und Cycelsport | kochen-backen.ch