Mischi

Mischi

Bild              Bild
 

Nach dem Tod unserer kleinen Teufelsdame Susi haben wir uns überlegt, wieder eine zweite Katze für unsere alleingebliebene Ainny dazu zu holen. Über ein Forum, das mir auch über den Verlust unserer Kleinen gut beigestanden hat, bin ich auf die Vermittlungsseite von Eva gekommen und habe mich sofort in Mischi verliebt. Für mich war klar: die oder keine.
Nach langem Telefonat mit Eva stand auch fest das die beiden Damen sehr gut von den Charaktereigenschaften zusammen passen.
Als nun endlich Mischi einzog, war sie sofort unterm Sofa verschwunden und ließ sich auch nicht am Tage sehen. Sie hat gefressen und das Katzenklo benutzt, da wuße ich dann zumindest, das sie ihre Ecken schon gefunden hatte. Ainny fauchte und knurrte sie an, ist aber nicht agressiv zugegangen so dass ich den beiden die Zeit einfach nur geben konnte, sich besser kennen zu lernen.
Nach etwa 3 Wochen lief Mischi durchs Wohnzimmer, auch wenn wir dort saßen. Mit der Zeit kam sie auch öfters auf mich zu und ließ sich streicheln. Die beiden Süßen haben sich mit den Wochen immer mehr angenährt und heute möchte keine ohne die andere sein.
Bild
Es ist heute so, dass Mischi immernoch bestimmt wann sie was möchte, und hochheben gehört immernoch zu den Sachen, die sie absolut nicht mag. Jedoch morgens und abends um die Beine schleichen und gekrault werden ist mitlerweile Ritual. Sie fasst immer mehr Vertrauen in uns und das ist immernoch einfach schön zu sehen wie sie ihre Schritte bei uns meistert. big_herz
Nochmals herzlichen Dank Eva das ich das Glück hatte Mischi bei mir aufzunehmen. Sie ist ein tolles Familienmitglied big_ok

Nach oben


nPage.de-Seiten: LENR | Jugend in St. Antonius