Der Lichtbringer

Luzifer




Über ein Internet-Forum lernte ich Eva kennen und wechselte ins Streunerhof-Forum.
Dort erfuhr ich mehr über ihre „Arbeit“ und war begeistert, wie sie sich für streunende und kranke Katzen einsetzt und sie dann in gute Hände weiter vermittelt.
Ich selbst hatte zu dem Zeitpunkt bereits 2 Katzen aus dem Tierheim, Cäsar und Cleo und erfuhr von Luzifer, den Eva auf einem Firmengelände eingefangen hatte. Luzi hatte wohl noch nie Kontakt zu Menschen gehabt, spuckte Gift und Galle und versteckte sich wochenlang bei Eva hinter einem Schrank. Mit viel Geduld gelang es ihr, sein Vertrauen zu gewinnen. Im Sommer letzten Jahres war es dann soweit, dass Luzi ein neues Zuhause bekommen sollte. Ich überlegte nicht lange und da Eva meinte, er würde gut zu uns passen, zog er am 14.06.08 bei uns ein.



Völlig verängstigt versteckte er sich sofort beim mir im Schlafzimmer. Wo genau, weiß ich bis heute nicht. Er war jedenfalls total „unsichtbar“ und kam nur nachts aus seinem Versteck zum Fressen. Das ging mindestens eine Woche so, bis er sich dann endlich vorsichtig auch mal am Tag sehen ließ. Mit Leckerlis gelang es mir dann, mich ihm ein bisschen zu nähern. Mit den anderen Katzen hatte er von Anfang an kein Problem und sie nicht mit ihm. Nach ein paar Tagen,  ich saß am Computer, kam Luzi plötzlich auf mich zu und ich durfte ihn streicheln, einfach so. Ab diesem Zeitpunkt war das Eis gebrochen und Luzi entwickelte sich immer mehr zu einem Schmusekater.



Mittlerweile lebt er mit 4 weiteren Katzen zusammen und besonders Luna, ebenfalls eine kleine Wilde, die ich selbst eingefangen hatte, liebt er heiß und innig. Die beiden scheinen sich gesucht und gefunden zu haben und stellen viel Blödsinn miteinander an.
Aber auch mit allen anderen kommt Luzi super zurecht. Ich habe ihn noch niemals böse oder zickig erlebt. Er ist geduldig, freundlich und immer und überall für Streicheleinheiten zu haben, eben ein richtiger kleiner Engel. Es gibt über ihn nur Positives zu berichten. Und da Luzifer wörtlich übersetzt „Lichtbringer“ heißt, ist dies genau der richtige Name für ihn!

Danke liebe Eva!

 

Die Fotos sind alle aus Luzis neuem Heim und wurden von seiner neuen Dosine Heike zur Verfügung gestellt. Danke dafür liebe Heike!

Nach oben


nPage.de-Seiten: LENR | Jugend in St. Antonius